Stundenbeschrieb

Probiere aus und entdecke deinen Stil!

Es gibt immer mehr Yogastile und es ist nicht einfach, sich im “Yoga-Dschungel” zurechtzufinden. Manche Stile sind anspruchsvoll und setzen eine gute Kondition voraus, manche sind körperlich sanft, fordern uns aber umso mehr, wenn es darum geht, den Geist zur Ruhe zu bringen. Zum Herauszufinden welcher Stil für dich der richtige ist, kann es hilfreich sein, dir bewusst zu machen, wieso du Yoga praktizierst oder damit beginnen möchtest. Möchtest du dein Fitnesstraining durch Yoga ersetzten? Yoga als Ausgleich zu deinem (gestressten) Leben erfahren? Oder möchtest du dich mehr mit den spirituellen Aspekten des Yogas auseinander setzten?

Hier eine Übersicht, die dir dabei helfen soll, herauszufinden, was dir persönlich entspricht, oder was du in deiner jetzigen Lebenssituation am besten brauchen könntest.

Yogastile

Der Klassiker unter den Yogastile heisst, Hatha Yoga. Die Asanas (Yogaübungen) werden länger gehalten, wodurch viel Raum entsteht sie in aller Ruhe sehr bewusst auszuführen und zu spüren. Durch das lange halten der Asanas, kann eine Hatha Yogastunde auch als sehr kraftvoll erfahren werden. Die korrekte Ausführung der Asana ist ein wichtiger Bestandteil der Yogapraxis. Verletzungen werden zu vermieden aber festgefahrenen Bewegungsmustern oder Körperhaltungen können zu einfacher aufgespürt und aufgelöst werden.

Da in Hatha Yoga und Hatha Basics die Bewegungen bewusst und langsam ausgeführt werden, sind sie ein idealer Einstieg für Anfänger und Wiedereinsteiger und für alle, die wieder mal die ganze Ausrichtung „recherchieren“ wollen.

Eine intensive und inspirierende Yogastunde. In dieser Stunde kannst du dich auf spielerische Weise an schwierigere Asanas herantasten und die Pranayamas werden länger oder intensiver ausgeübt.

Durch teilweise gegenseitige Hilfestellungen, klare Techniken und kleine Kniffs wirst du mit mehr Leichtigkeit in die fordernde Asanas finden. 

Diese Stunden richten sich speziell an alle mit Yogaerfahrung.

Sivananda Yoga vereint die Lehren des Hatha Yoga, Raja Yoga, Jnana Yoga, Karma-Yoga und Bhakti Yoga. Im Gegensatz zu vielen modernen Yoga-Stilen bestehen Sivananda Yoga-Stunden neben Asanas daher immer aus Meditation, Mantren, Atemübungen und einer besonders gründlichen Schlussentspannung. Manche westliche Yogis sind deshalb bei ihrer ersten Sivananda-Stunde irritiert, finden es zu esoterisch oder spirituell. Andere dagegen schätzen den ganzheitlichen Ansatz der Tradition.

Diese Yogastunden sind für alle geeignet.

Dies ist die dynamischere Variante des Hatha Yoga und eine kräftigende und energetisierende Yogastunde. Die verschiedenen Asanas (Yogahaltungen) werden durch fliessende Übergänge und Sequenzen miteinander verbunden. Die Atmung wird mit den Bewegungsabläufen synchronisiert, die Stellungen jedoch teilweise wieder länger gehalten, sowie beim Hatha Yoga. 

Diese Yogastunden sind für alle geeignet.

Ein mittelsanfter Vinyasa Flow. Vinyasa Flow ist ein moderner, dynamischer Yogastil, bei der den Körper von Asana zu Asana fliesst und die spezielle Atmung wird mit den Bewegungsabläufen synchronisiert. Diese Stunde, wirkt sehr reinigend, versorgt dich mit viel Energie und lässt den Körper so richtig schön geschmeidig werden. 

Es wird entweder eine ausgeglichene Reihe verschiedener Yogapositionen oder in themenbezogenen Einheiten geübt. 

Grundkenntnisse sind hier von Vorteil, da weniger Zeit ist, die Asanas zu halten, jedoch die korrekte Ausführung der einzelnen Asanas ihre Wichtigkeit nicht verlieren soll.

Diese Stunden sind geeignet für Anfänger mit guter Kondition, Mittelstufe und Fortgeschrittene.

Der energetisierende Break für den Alltag. Der Kopf während der Mittagspause, mittels fliessende Sequenzen, welche mal sanft oder auch mal kraftvoller sein können, durchlüften.

Gönn dir eine Auszeit von der Arbeit und dehn dich so richtig durch. Starte entspannt und mit neuer Energie in deinen Nachmittag.

Diese Stunden sind für alle geeignet.

Unter dem Motto "Entspannt und voller Energie" starten wir in den Tag. Die sanften Sonnengrüsse, kräftigende Asanas, lösende Dehnungen und die Mobilisation deiner Mitte versorgen dich mit einer Extraportion Energie. 

Diese Stunden bieten viel Raum und Kreativität für die Gestaltung der Abläufe oder Flows und sind für alle geeignet.

Die Asanas werden im Yin Yoga länger, 3-5 Minuten, gehalten und vorwiegend im Sitzen oder Liegen durchgeführt. Dieser passive Yogastil lässt den Körper bis in die Faszien (Bindegewebe) dehnen und ermöglicht so die Auflösung von tiefliegenden Verspannungen. Zudem wirkt Yin Yoga sehr regenerierend auf den Körper. Yin Yoga eignet sich hervorragend als Ergänzung und Ausgleich zu dynamischen Yogastilen oder um nach einem hektischen Tag zur Ruhe zu kommen.

Diese Stunden sind für alle geeignet.

Der sanfte Break für den Alltag. Gönn dir eine Auszeit von der Arbeit und dehn dich so richtig durch. Die sanfte Asanas, Dehnungs- und Entspannungsübungen helfen dir, deine Sitzposition und Konzentrationsfähigkeit zu verbessern. Entspannt, mit gestärktem Rücken und einem klaren, ruhigen Geist, kannst du wieder zurück in den Alltag gehen.

Diese Stunde ist für alle geeignet.

Kinder Yoga unterscheidet sich nicht grundsätzlich vom Yoga für Erwachsene. Der Unterricht ist aber spielerischer, dynamischer und die Asanas werden von Geschichten und inneren Bildern begleitet.

Die Kinder werden in spannende Yogageschichten eintauchen, ihre eigene Kraft im Körper besser kennenlernen und mehr Mut gewinnen. Durch Konzentrations- und Entspannungsübungen können sie die Ruhe in sich entdecken. Yoga bereitet die Kinder vor, auf das Leben das wartet!

„Yoga Intensiv“ richtet sich an alle, die bereits über eine regelmässige Yogapraxis verfügen. Grundkenntnisse in Yoga, Pranayama und Meditation sind Voraussetzung. In einer zweistündigen Yogastunde mit Asana, Pranayama und Meditation wirst du jeweils in ein philosophisches Thema eingeführt um so tiefer in die Welt des Yoga abtauchen können.

Unter dem Motto "23 Stunden für andere und 1 Stunde für dich" hast du hier die Möglichkeit das Yoga kennen zu lernen. 1 Stunde ohne Handy, Socialmedia, Studie- oder Arbeitsstress. Eine Stunde für dich, worin du deinen Körper und Geist bewegst und lernst was es heisst nicht nur zu 'chillen' sondern richtig entspannt zu sein.

Übungen werden dir gezeigt wie du auf eine einfache Art & Weise zu mehr Kraft, Energie und Gelassenheit für den Alltag finden kannst.

Diese Yogastunde ist speziell für Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 16 bis 22 Jahren.

Rücken Yoga ist Prävention und Therapie zugleich und steigert dein Wohlbefinden auf allen Ebenen. Die sanfte körperliche Yoga-Übungen (Asanas) werden mit Atem (Pranayama)- und Entspannungsübungen kombiniert. Die Übungsfolgen dienen einerseits der Prävention, um deinen Rücken zu stärken und Beschwerden vorzubeugen. Anderseits helfen dir die Übungen, wenn du schon von Rückenproblemen betroffen bist. Sie ermöglichen es dir wieder schmerzfrei zu werden und Rückfälle zu vermeiden. 

Alle Übungen im Rücken Yoga sind einfache und sichere Übungsfolgen und deshalb für jedermann geeignet.

Hier ist nur der Sonntag „relaxt“, nicht die Yogastunde. In dieser Stunde kannst du mit Abwechslung rechnen, da jeden Sonntag unterrichtet ein anderer Lehrer unseres Anahata-Teams. Mal kraftvoller und dynamischer, mal sanfter und entspannter, doch immer werden die Yogastunden so angepasst, dass alle teilnehmen können. 

Für diese Yoga-Lektionen braucht es keine Grundkenntnisse im Yoga. Wir bemühen uns passende Variationen für die verschiedenen Fähigkeiten der Teilnehmenden anzubieten.

Lu Jong entstammt der Tradition des tibetischen Tantrayana Buddhismus. Im Tibetischen bedeutet „Lu“ Körper und „Jong“ bedeutet Training oder Transformation. Indem die Übungen des Lu Jong täglich trainiert werden, können positive Auswirkungen auf die körperlich, mentale und energetische Gesundheit erfahren werden.

Lu Jong I beinhaltet 23 Übungen. Sie sind in vier Hauptgruppen unterteilt: Die 5-Elemente-Übungen, die Übungen der 5 Körperteile, die Übungen für die 5 Vitalorgane und die 6 Übungen für die Befindlichkeiten. Zudem gibt es zwei zusätzlich Nebenübungen – die eine zum Einschlafen, die andere zum Aufwachen. Lu Jong wird oft als „Meditation in Bewegung“ bezeichnet.

Yoga Nidra (Nidra= Schlaf) ist eine systematische Methode der Tiefenentspannung und Selbsterfahrung. In diesem Zustand zwischen Schlaf und Wachsein kommt es zu einer sehr tiefen, ganzheitlichen Entspannung auf körperlicher, mentaler und emotionaler Ebene. Die Gedanken kommen zur Ruhe. Diese Ruhe begünstigt ein tiefes, inneres Loslassen und Geschehenlassen. Der Zugang zu deinem inneren Wesen, der Intuition, wird verbessert.

Yoga Nidra wirkt ausserdem auch bei: 

  • Stress, Nervosität, Angespanntheit
  • Erschöpfungszustände, Müdigkeit
  • Schlafstörungen, Unruhe
  • Burnout
  • Krankheiten
  • Schwangerschaft
  • Entwickelt und unterstützt die Intuition
  • Fördert die Kreativität
  • Steigert das allgemeine Wohlbefinden und stärkt das Immunsystem
  • Gleicht das ganze Energiesystem aus
  • Die Lebensqualität verbessert sich 

Yoga Nidra wird entweder als Workshop angeboten oder als Bestandteil in einer der Yoga-Lektionen am Abend und am Wochenende.