Analia Tammone

Mantra singen

Wie Analia zum Yoga kam

In ihrer Schwangerschaft wurde sie von Rückenschmerzen geplagt, so machte sie ihre ersten Erfahrungen mit Hatha Yoga. 

Ihr Körper war zwar versorgt aber ihr spirituelles Herz sehnte nach
mehr und so ging ihre Suche weiter. 

Im Jahr 2007 hat Analia für 3 Jahre Integrales Yoga nach Sri Aurobindo gelernt. Im Integrales Yoga werden die traditionellen Disziplinen Jnana Yoga (Yoga des Geistes), Karma-Yoga (Yoga des selbstlosem Dienst) und Bhakti Yoga (Yoga der Hingabe) miteinander verknüpft.

Analia bietet, unter dem Namen Analuna, im Anahata jeweils monatlich am Freitagabend das Mantra singen an. Mantra singen ist eine Form von Bhakti-Yoga. 

Mit ihrer authentischen Herzlichkeit und ihrer gelebten, alltagstauglich-geerdeter Spiritualität inspiriert sie ihre Mitmenschen ihre Herzen zu öffnen und stärke sie auf ihrem ganz einzigartigen Yoga Weg. Ihre Aufgabe sieht sie darin, heilige Räume zu erschaffen umhüllt mit
wohlwollender und wertfreier Atmosphäre in denen diese Herzöffnung möglich wird, wir in Verbindung mit unserem Wesenskern und unseren Inneren Kraft-Quellen gehen können. 

Zur Zeit ist Analia in Ausbildung zum Transformativen Coach nach David Wolf die sich auf die Bhagavad Gita bezieht.